ATX Prime

Der ATX Prime ist ein österreichischer Aktienindex. ATX steht für Austrian Traded Index. Prime weist darauf hin, dass ausschließlich börsennotierte Unternehmen berücksichtigt werden, die dem sogenannten Prime Market zuzuordnen sind. Die Vorgaben der Wiener Börse sind diesbezüglich eindeutig formuliert. In den Prime Market werden nur Stammaktien aus dem fortlaufenden Handel aufgenommen. Ein weiteres Kriterium ist der Streubesitz. Er muss mindestens 25 Prozent betragen und 20 Millionen Euro übersteigen. Liegt der Anteil unter 25 Prozent, sind mindestens 40 Millionen Euro Streubesitz erforderlich.

Gesellschaften, die diese Voraussetzungen sowie „erhöhte Transparenz- und Publizitätskriterien“ (unter anderem die Verpflichtung zu Quartals- und Halbjahresfinanzberichten) erfüllen und „über eine ausreichende Kapitalisierung verfügen“, werden in den ATX Prime aufgenommen. Aktuell sind 37 Unternehmen im Index vertreten, dessen Zusammensetzung jeweils im März und September geprüft wird. Die Top 5 Aktien (Stand 31. Juli 2013, Quelle: Wiener Börse) sind die Erste Group Bank AG, die OMV AG, die Voestalpine AG, die Andritz AG und die Immofinanz AG.

Erstmals publiziert wurde der ATX Prime (ISIN AT0000999925 / Kürzel ATPX) am 2. Januar 2002. Berechnet wird der ATX Prime real-time anhand der Kurse an der Wiener Börse. In die Formel fließen neben dem Startwert unter anderem das Verhältnis der aktuellen Index- zur Startkapitalisierung und ein Korrekturfaktor ein. Nötig ist der Korrekturfaktor, um zum Beispiel Anpassungen wie Kapitalmaßnahmen auszugleichen. Die Berechnungsparameter werden vierteljährlich geprüft.