Schützt die EU nicht das Ersparte ihrer Bürger?

Im Falle einer Bankenpleite sind die Bankeinlagen pro Kunde und Bank in allen EU-Staaten bis zu einer Summer von € 100.000 geschützt. So sieht es ein EU-Gesetz vor. Doch die geplante Beteiligung zypriotischer Sparer geht nicht auf eine Bankenpleite zurück, sondern auf eine Steuer. Damit greift der europäische Einlagenschutz nicht. Dennoch sehen die derzeit bekannten Regeln vor, dass Einlagen bis zu € 100.000 nicht „besteuert“ werden.